Hauptinhalt

Sie befinden sich hier:

Vorstellung des EVTZ Alpine Pearls

Logo AlpinePearls

Die Kooperation Alpine Pearls wurde 2006 von ausgewählten Tourismusdestinationen aus den vier Alpenländern Deutschland, Österreich, Slowenien und Italien gegründet. Der Fokus des internationalen Netzwerks liegt auf zukunftsorientierter und klimafreundlicher E-Mobilität sowie deren Auswirkungen auf einen Urlaub im Einklang mit der Umwelt. Dabei gelten die Wahrung der verschiedenen Lebensstile in den Alpenregionen sowie das Zusammenspiel mit den Menschen vor Ort als wichtige Grundsätze.

Im Jahr 2022 kam es bei Alpine Pearls zu einem Umschwung: Anfang des Jahres wurde der damalige Verein in einem „Europäischen Verbund für territoriale Zusammenarbeit“ umgewandelt, um eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Förderung der Mitglieder zu erleichtern. Später übernahm die italienische Marketingagentur Brandnamic GmbH gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Kohl und Partner Südtirol das Management des Verbunds.

Die Mitglieder des Netzwerks verbindet der Wunsch nach laufender Weiterentwicklung und das Einnehmen einer Vorreiterrolle im Bereich des nachhaltigen Tourismus. Damit das Konzept auch von Urlaubsgästen aktiv gelebt werden kann, wurden die Alpine Pearls Hosts gegründet. Diese Gastgeberbetriebe teilen die Ziele des Verbunds in puncto Nachhaltigkeit und solidarischer Zusammenarbeit untereinander.

Über soziale Medien und Presseausschreibungen werden regelmäßig nachhaltige Urlaubserlebnisse und Neuigkeiten über Projekte und Veranstaltungen geteilt. Zum EVTZ gehört neben dem Mehrwert der Plattform auch die gemeinsame Arbeit an transnationalen Förderprojekten, welche einen Wissensaustausch zwischen unterschiedlichen Regionen und Ländern des Alpenraums fördern. Mehrmals im Jahr werden für alle Mitglieder
und Gastgeber der Kooperation auch Webinare in der Alpine Pearls Academy zu den verschiedensten Themen rund um Nachhaltigkeit und Tourismus im Alpenraum organisiert.

Pressetext hier als pdf (182 KB) - .PDF

22.03.2024